Kommentare

Frau Holt kam in die 1-Zimmerwohnung der bekannten Roma Sängerin Vérà Bílá, um diese legendäre Persönlichkeit in ihrer natürlichen Umgebung zu malen. Aus Rokycany fährt die Malerin zurück nach Prag. Dorthin war sie gegangen, um unter anderem auch die Portraits des evangelischen Pfarrers und Underground Musikers Svatopluk Karásek und des Film Regisseurs Petr Zelenka zu malen. Das Grundmotiv der Bilder von Richild Holt waren und sind die Menschen - junge, alte, berühmte und anonyme. Wie sie selbst sagt: »Die menschlichen Gestalten sind das interessanteste und gleichzeitig auch das komplizierteste Motiv für den Maler … Portrait bedeutet nicht Abmalen, sondern ein intensives sich Zuwenden, es ist Aktion - Reaktion«.
Alice Kalísková, Harper’s Bazaar, Prag, 1999